pokertisch-selber-bauen.umuluku.de

Do it Yourself: Pokertisch für 8 Personen selber bauen - Für mehr Spaß beim Poker spielen

Spielfläche aussägen

Die Spielfläche ist das größte Bauteil für den Pokertisch. Sie wird mit Schaumstoff gepolstert und mit einem Tuch bespannt, was das Pokerspielen erheblich einfacher macht. Durch die Polsterung ist es sehr einfach die flachen Karten vom Tisch aufzunehmen. Daher eignet sich ein Pokertisch auch hervorragend für alle anderen Arten von Kartenspielen.





Spielfeldplatte

Benötigte Stückzahl: 1
Bevorzugtes Material: Pressspan
Abmessungen (Länge x Breite x Höhe): 1800 x 1000 x 20 mm

Tipp:
Lassen Sie sich die Platte im Baumarkt auf 1800 x 1000 mm passend zuschneiden. So müssen Sie später nur noch die Rundungen aus den Ecken sägen. Die 500 mm großen Radien können Sie mit Hilfe einer festen Schnur, einem Bleistift sowie einen feinen Nagel anzeichnen. Zunächst ermitteln Sie den Nullpunkt, also das Zentrum des Halbkreises. Dort schlagen Sie vorsichtig den dünnen Nagel so tief ein, das er nicht mehr wackelt. Er muss später wieder raus, also nicht zu tief einschlagen. Am Nagel befestigen Sie nun die Schnur. Am anderen Ende der Schnur befestigen Sie einen Stift. Der Abstand zwischen Nagelmittelpunkt und Schreibspitze des Stiftes sollte exakt 500 mm betragen. Halten Sie den Stift beim Anzeichnen exakt senkrecht und ziehen Sie die Schnur stramm. Nun können Sie den Kreis anzeichnen. Wenn das Spielfeld im Baumarkt korrekt zugeschnitten wurde, befindet sich die Spitze des Stiftes oben und unten am Spielfeld exakt auf der Kante. An diesen Stellen wird das Aussägen am schwierigsten sein. Es ist ratsam nicht das gesamte Stück mit der Stichsäge auszusägen, sondern kurz vor Erreichen der langen Seite die Sägearbeiten mit der Stichsäge zu beenden und die restlichen mm mit einer feinen Handsäge heraus zu arbeiten.





© 2008 Franz Bruckhoff
Alle Rechte Vorbehalten, insbesondere die des öffentlichen Vortrags, der Rundfunksendung, der Fernsehausstrahlung, der fotomechanischen Wiedergabe und digitalen Verbreitung über Teledienste und Trägermedien. Mit anderen Worten: Verlinken ist cool, kopieren aber nicht.
Alle auf dieser Internet-Plattform zitierten Texte, Abbildungen, Warenzeichen, Produkt- und Firmennamen sowie Logos Dritter sind das Alleineigentum der jeweiligen Eigentümer. Der Betreiber übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten. Die hier dargestellte Bauanleitung erhebt keinen Anspruch auf Richtig- und Vollständigkeit. Irrtümer vorbehalten. Nutzung und Umsetzung der Bauanleitung auf eigene Gefahr.